Junge Tüftler

partnerOrganisation

Lernziele der Bildungsinnovation:

  • Aufbau von digitalen Grundkompetenzen durch den spielerischen und kreativen Umgang mit Technologie
  • Kreatives Problemlösen anhand der Design Thinking Methode 
  • Reflektierter und selbstbewusster Umgang mit Technologien und digitalen Werkzeugen durch den Bau von Prototypen
  • Etablierung eigenständige Lernstrukturen und individueller Wissensaneignung durch Projektarbeit

Projektbeschreibung:

Junge Tüftler begeistert Kinder und Jugendliche für Technik und Programmierung durch den spielerischen Umgang und Experimente mit digitalen Werkzeugen. In unseren Workshops bauen die Schüler*innen fahrende Roboter, programmieren Apps oder erschaffen Virtual Reality Welten. Mikrocontroller, Stromkreise, Sensorik und App-Programmierung sind nur einige unserer Workshopinhalte, die wir immer mit dem Thema Nachhaltigkeit verknüpfen. Dadurch entstehen zukunftsfähige Prototypen, wie ein Recycling-Roboter, die Müll aus dem Meer fischt oder ein Sensoren bestückter Blindenstock, der Inklusion fördert.

In kürzester Zeit werden die Teilnehmenden dazu befähigt ihre eigenen Projekte zu gestalten und diese in funktionalen Prototypen umzusetzen. Immer im Team, ohne Angst vor Fehlern und mit viel Platz für die eigenen Ideen!

Für die Durchführung wird WLAN und eine IT Grundausstattung idealerweise Laptops & Tablets benötigt.


Website zur Bildungsinnovation:

https://junge-tueftler.de

Thema:
Digitales Lernen
Neue Technologien
Klassen-Stufe:
Primarstufe, Sekundarstufe I
Umsetzungsformat:
Wandertag, Unterrichtseinheit
Zeitformat:
Tagesprojekt
Zeitaufwand:
mittel
Vorkenntnisse:
Nein
Material:
Wird gestellt
Kosten:
1.000 €

Kontakt

partnerOrganisation